beatmesse

Johanneskirche Köln

Flyer "Auf dem Weg meines Lebens"

Auf dem Weg meines Lebens

Ökumenische Beatmesse

Auch im September wurde die Beatmesse im LIVESTREAM übertragen, damit viele mitfeiern können.

Es gibt auch einige Plätze in der Johanneskirche, die inzwischen aber restlos ausgebucht sind.

Mitmachinfos zum Livestream

Hier finden Sie alle Infos zum Livestream. Klicken Sie auf einen der Buttons für mehr.

Infos zur Beatmesse

Die Predigt am 27.9. hält Thomas Quast, den viele als Keyboarder der Band RUḤAMA kennen, die wie immer mitreißende Lieder zu Gehör bringt.

Thomas Quast ist aber nicht nur Musiker und Komponist, sondern auch Richter und Autor. All diese Erfahrungen lässt er in seine Predigt einfließen – unter dem Motto „Auf dem Weg meines Lebens“.

Die liturgische Leitung des ökumenischen Gottesdienstes haben Dominikanerpater Diethard Zils und Pfarrer Ivo Masanek, und die Band RUḤAMA sorgt für die Musik.

Sonntag, 27. September 2020 | 11 Uhr | LIVESTREAM

Kollekte

Die Beatmessen-Kollekte geht dieses Mal an das Projekt Ferien vom Krieg.

Nachstehend finden Sie die Konto- und Überweisungsinformationen für Ihren Beitrag.

Überweisung

Unseren virtuellen Klingelbeutel können Sie per manueller Überweisung auf das Spendenkonto unserer Gemeinde füllen:

Evangelische Kirchengemeinde Köln-Klettenberg
IBAN: DE 78 3705 0198 0002 0020 61
Verwendungszweck (bitte unbedingt angeben): „Beatmesse – Ferien vom Krieg“

Überweisung mit Smartphone-Banking-App

Alle Sparkassen und viele Banken bieten in ihren Smartphone-Banking-Apps an, einen sogenannten Girocode (weitere Infos hier) zu scannen und damit eine Überweisung vorzubefüllen. Danach geben Sie die Überweisung wie gewohnt über ihre Banking-App frei. Anleitung:

  • Starten Sie auf Ihrem Smartphone die Banking-App Ihrer Bank
  • Starten Sie einen neuen Überweisungsvorgang
  • Scannen Sie unseren Girocode (funktioniert nur innerhalb einer Banking-App)
  • Prüfen Sie die übernommenen Daten und lösen die Überweisung aus

Der untenstehende Girocode enthält eine vorbefüllte Überweisung an das Spendenkonto der Gemeinde über einen Betrag von 5 €, den Sie nach Belieben anpassen können, bevor Sie die Überweisung absenden.

Girocode zur Nutzung in Smartphone-Banking-Apps
Zum Vergrößern anklicken

Kommentare

Sagen Sie uns, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Nutzen Sie die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag oder auf unseren Social-Media-Kanälen.

Downloads

10 Kommentare

  1. Hallo an das Team der Beatmesse,
    das sieht alles sehr gelungen aus, auch mit dem Teaser oder den Noten zum runterladen für das Mitsingen!
    Ich wünsche Euch daher guten Zuspruch und bestes Gelingen technisch, dramaturgisch, musikalisch und spirituell.
    Wilfried Kaets mit dem Jugendchor St. Rochus aus Köln-Bickendorf

  2. DANKE! fürdiese wunderbare Beatmesse und DEin Wort , lieber Thomas, von deinem Lebensweg auf meinen Lebensweg.

  3. es war ein wunderschöner, inspirierender Gottesdienst, live wäre es natürlich noch schöner gewesen, aber die Hoffnung bleibt, demnächst wieder in der Johanneskirche dabei sein zu dürfen…
    die Musik von Ruhama ist immer ein Genuss , die Predigt war sehr berührend, Ivo Massanek hat wieder sehr liebevoll und persönlich den Gottesdienst gestaltet…
    herzlichen Dank aus Sülz
    Hetty und Gerd Crombach

  4. Eine wunderbare Beatmesse – an der auch Menschen Anteil nehmen konnten und über die Aufzeichnung immer noch im Nachhinein Anteil nehmen können, denen es gar nicht möglich gewesen wäre, heute in die Johanneskirche in Köln-Klettenberg zu kommen.

    Zum Beispiel meine Verwandtschaft im hohen Norden, der ich vorab den Link dazu geschickt hatte – was für eine wunderbare Gelegenheit, miteinander einen Gottesdienst zu „erleben“ und uns hinterher darüber auszutauschen, was wir wegen der Entfernung sonst nicht tun können…

    Vielen Dank an alle, die so viel Mühe und Liebe in die Umsetzung gesteckt haben!

  5. Toll, dieses Mal klappte die Übertragung per Livestream ohne Unterbrechung! Die Beatmesse tut einfach gut! Ihr macht dies ganz großartig! Ich hoffe, dass auch nach Corona die Beatmesse per Livestream wieder mitgefeiert werden kann. Gibt es schon einen Termin?

  6. Liebes Beatmessenteam!

    Ihr versteht es immer wieder Kraft zu verschenken, das ist ganz enorm.

    Und wieder unter wenn auch vergleichsweise wenigen echten Menschen ein so tolles Erlebnis zu haben tut ebenso gut. JedeR hat hier alles gegeben, Impulse für den Alltag und darüber hinaus, wie das Motto eben lautet. Bewegende Texte, eine prägnante Predigt aus dem Leben, eine exklusive Schuhmeditation und natürlich wieder viel schöne und lebendige Musik – das alles habt ihr wieder einmal mit viel Arbeit und Liebe zum Detail zuwege gebracht.

    DANKE!!! Und hoffentlich bis zum nächsten Mal.

  7. Liebes BeatmesseTeam, lieber Ivo, lieber Pater Diethard! Meine virtuelle Teilnahme, die ihr alle möglich gemacht habt, hat mich berührt und gestärkt. Die ausgesuchten und vorbereiteten Texte von euch live zu sehen, in der JohannesKirche, dass dabei auch Ernesto Cardenal und Uwe Seidel inhaltlich vertreten waren – wunderbar. Das Abendmahl auf diesem Weg mit euch zu feiern war ungewöhnlich und trotz aller Entfernung so verbindend. Ein dickes Lob an die Technik – der Livestream war durchgängig gut. Vielen Dank für all eure Mühen!

  8. Hallo und guten Morgen aus dem Saarland,
    durch ein von mir geschildertes Internetproblem auf Facebook meldete sich Herr Müller-Goldkuhle bei mir und bot mir Hilfe an.
    In diesem Zusammenhang wies er mich auf das Projekt „Beatmesse“ am vergangenen Sonntag in Köln hin und schickte mir dazu einen Youtube-Link.Das machte uns neugierig.
    Am Sonntag sahen wir uns nun die Messe an und waren doch sehr stark berührt davon.
    Die perfekten musikalischen Darbietungen der Ruhama-Band und der Solisten, der unter die Haut gehenden Predigt des Herrn Thomas Quast auch der Gesamtleitung des Herrn Pfarrers waren für uns nicht nur ein musikalisches sondern auch ein emotionales Erlebnis und werden uns auf unserem Weg. begleiten und Denkanstöße geben.
    Vielen Dank an das gesamte Team und auch an Herrn Müller-Goldkuhle für den Hinweis.

  9. Ihr Lieben,
    wie schön es ist, ein Stück Heimat eine Woche später so genießen zu können! DANKE! Auch für die wirklich sehr gelungene technische Ausgestaltung.
    Alles Liebe,
    Maria