Newsletter

März 2013

Liebe Freundinnen und Freunde,
liebe Interessierte,

Ostern steht vor der Tür - und Anfang Mai geht die Beatmesse wieder auf den Kirchentag in Hamburg. Unser aktueller Newsletter ist also erfüllt von österlicher Hoffnung und erwartungsvoller Freude.

Themen in dieser Ausgabe:

  • In Hamburg: 34. Deutscher Evangelischer Kirchentag vom 1. - 5. Mai 2013
  • In Vorbereitung: Zum aktuellen Stand der Vorbereitungen
  • In eigener Sache: Das Beatmessenteam sucht Nachwuchs
  • In Planung: Die Beatmesse im Oktober 2013 mit dem Journalisten und Autor Wolfgang Kaes

Genießen Sie die ersten warmen Sonnenstrahlen des anbrechenden Frühlings. Wir wünschen Ihnen eine frohe Osterzeit und Gottes Segen.

Seien Sie gut behütet. Herzlichst

Ihre Projektgruppe Beatmesse



Kölner „Don Camillo“ predigt auf dem Kirchentag

Ökumenische Beatmesse mit Feierabendmahl „Einer trage des anderen Last“

Logo Beatmesse Einer trage des anderen Last Von Pfarrer Franz Meurer können wir klare Worte und eine ebenso leidenschaftliche wie tiefgründige Predigt erwarten. Soziale Gerechtigkeit liegt dem „Don Camillo von Köln“ am Herzen und prägt sein Wirken in seiner katholischen Gemeinde und weit darüber hinaus.

Wie können wir uns gegenseitig helfen? Wie können wir uns helfen lassen? Aus diesen Fragen gestalten Pfarrerin Gaby Masanek und Dominikanerpater Diethard Zils die lebendige Liturgie der ökumenischen Beatmesse zum Thema Einer trage des anderen Last.

In der Tradition der Bergpredigt soll das Feierabendmahl uns allen in der Mitte des Kirchentags Stärkung sein. Mitreißend schwungvolle oder auch einfühlsam besinnliche Musik von der Band Ruhama begleitet die Beatmesse mit Feierabendmahl.

Predigt
Pfarrer Franz Meurer, Köln-Höhenberg-Vingst

Liturgie
Dominikanerpater Diethard Zils OP, Mainz
Pfarrerin Gaby Masanek, Köln-Sülz-Klettenberg

Musik
Musikgruppe Ruhama



Das große Packen für die Beatmesse

Zum Stand der Vorbereitungen

Poster 34. DEKT Wir freuen uns sehr, auch bei dem diesjährigen Deutschen Evangelischen Kirchentag mitzuwirken. Mit dem Konzept „Einer trage des anderen Last“ feiern wir die ökumenische Beatmesse.

Wir feiern die Beatmesse freitags in Verbindung mit einem Feierabendmahl. Dieses Jahr wieder auf dem Messegelände - in der (Beat)Messehalle B7.

Die heiße Phase der Planungen hat nun begonnen und die Vorfreude auf eine Beatmesse mit bis zu 3.500 Besuchern steigt täglich bei uns. Es gibt an viele große und kleine Dinge zu denken, damit sich der besondere Geist der Beatmesse auf alle überträgt. Das Feierabendmahl führt - trotz aller logistischen Wirbelei im Hintergrund - zu einem stimmungsvollen Gemeinschaftserlebnis, von den Nebenaltären setzt sich die Stimmung in die Hockerreihen fort, und die letzte Straßenbahn ins Quartier soll auch erreicht werden.

Wir sind sicher, dass sich wieder Himmel und Erde berühren.

Kommen Sie vorbei und feiern gemeinsam mit uns.



Team Beatmesse sucht Nachwuchs

Wir freuen uns auf neue ehrenamtliche Mitarbeiter

Leeres Sofa, sxu-Lizenz http://www.sxc.hu/help/7_2Die Projektgruppe oder kurz: das Team Beatmesse hat Plätze frei! Egal, ob jung oder alt, wenn Sie Lust haben mit anderen netten Menschen aus unterschiedlichen kirchlichen Traditionen die zukünftigen ökumenischen Beatmessen-Gottesdienste zu planen, dann sind Sie bei uns genau richtig.

Was erwartet Sie bei uns?

Hand in Hand mit unseren ökumenischen Liturgen legen wir Thema, Inhalte und Gastprediger der Beatmessen fest. Dabei feilen wir immer wieder an neuen Ideen, z.B. wie moderne Medien in den Gottesdienst eingebaut werden können. Wir schreiben viele Texte selbst und wählen in Kooperation mit den musikalischen Gruppen die Lieder aus. Beim Gottesdienst sorgen wir für einen reibungslosen Ablauf: Wir bauen auf und ab, wir lesen unsere Texte, teilen aus (Meditationsgegenstände, Brot, Traubensaft), sammeln ein (Kollekte) und feiern besonders intensiv mit.

Alle zwei Jahre bewerben wir uns für den Deutschen Evangelischen Kirchtag und freuen uns, unsere Beatmesse im großen Rahmen veranstalten zu können. In diesem Jahr sind wir am 3. Mai 2013 in Hamburg dabei! Für neue Mitarbeiter haben wir auch schon hier ein paar Plätze frei!

Auf unserer Homepage finden Sie Fotos der aktuellen Teammitglieder. Bald können auch Sie hier zu sehen sein.

Unser Team trifft sich ungefähr einmal im Monat montags abends ab 20 Uhr in der Johanneskirche in Köln-Sülz.



Krimi von der Kanzel

Journalist und Krimi-Autor Wolfgang Kaes predigt im Oktober

Foto Wolfgang Kaes, © C. BertelsmannDas Gesetz der Gier - so lautet der Titel eines Kriminalromans von Wolfgang Kaes, der spannend, anschaulich und gut recherchiert Einblick gewährt in die Abgründe globaler Marktwirtschaft und deutlich macht, wie sehr die Folgen uns alle betreffen.

Wolfgang Kaes stellt Gewissensfragen, die seine Protagonisten zu unterschiedlichen Handlungen bewegen – und bleibt keine Antwort schuldig. Grund genug für die Projektgruppe Beatmesse, ihn als Gastprediger einzuladen.

Wolfgang Kaes ist Chefreporter beim Bonner General-Anzeiger, außer als Autor von Kriminalromanen wurde er durch die spektakuläre Aufklärung eines „echten“ Mordfalls im Jahr 2012 bekannt.



Newsletter verwalten

Ändern, abbestellen, neu bestellen

Wenn Sie diesen Newsletter über eine andere E-Mail-Adresse empfangen oder nicht mehr erhalten möchten, können Sie Ihren Änderungswunsch jederzeit formlos per E-Mail an "newsletter (at) beatmesse.de" senden.