Newsletter

Oktober 2012

Liebe Freundinnen und Freunde,
liebe Interessierte,

stolz präsentieren wir Ihnen unseren ersten Newsletter. Von nun an werden wir einige Male pro Jahr einen Überblick geben über das, was war und das, was kommen wird.

Themen in dieser Ausgabe:

  • Beatmesse 2.0: Twitter und Facebook
  • Foodsharing-Projekt erfolgreich finanziert: Beatmesse vom 17.05.2012
  • Kölner "Don Camillo", Pfarrer Franz Meurer, predigt bei uns am 28.10.2012
  • Deutscher Evangelischer Kirchentag 2013 in Hamburg

Wir wünschen viel Spaß mit unserem neuen Newsletter. Anregungen sind herzlich willkommen, wie wir uns auch generell über jedes Feedback zu unserer Arbeit freuen.

Seien Sie gut behütet. Herzlichst

Ihre Projektgruppe Beatmesse

Beatmesse 2.0

auf Twitter und neu auf Facebook

Facebook-Logo

In der Beatmesse WorldWide haben wir erste Schritte in den Sozialen Netzwerken des Internets gewagt. Per Twitter und SMS konnten Gottesdienstbesucher in der Johanneskirche und auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dresden mit ihren Fürbitten direkt zum Gottesdienst beitragen. Seither twittert die Beatmesse regelmäßig zu allem, was in und um die Beatmesse herum so vor sich geht.

Nun gehen wir den nächsten Schritt: auf unserer neuen Facebook-Seite finden Sie Aktuelles aus unserer Arbeit, aber auch eine Rückschau auf das, was seit der Jahrtausendwende so bei uns passiert ist. Einige Themen, beispielsweise die Verschwendung von Lebensmitteln in der Himmelfahrts-Beatmesse 2012, wirken noch nach, siehe dazu auch die Rückschau weiter unten. Lassen Sie sich künftig auch von unserer Facebook-Seite auf dem Laufenden halten.

Rückschau auf die Beatmesse "Unser tägliches Brot" vom 17.05.2012

Foodsharing-Projekt erfolgreich finanziert

Poster An Christi Himmelfahrt beschäftigte uns das Thema "Lebensmittelverschwendung". Valentin Thurn, Macher des Films Taste the Waste, schilderte uns in seiner Predigt und anhand mitgebrachter Filmausschnitte eindrucksvoll, dass über 40% aller produzierten Lebensmittel bei uns im Müll landen. Rege besucht war die Diskussion mit Valentin Thurn im Anschluss an die Beatmesse und das Mittagessen.

In der Kollekte unterstützten wir u.a. das Crowdfunding-Projekt Foodsharing, das sich zum Ziel gesetzt hatte über Menschen im Internet die Finanzierung für das gleichnamige Internet-Projekt zu sichern. Mit diesem Projekt soll eine Plattform geschaffen werden, über die Menschen untereinander im Internet Lebensmittel tauschen können, bevor sie schlecht geworden sind.

Diese Anschubfinanzierung konnte erreicht werden: mittlerweile sind über 11.000 EUR gespendet worden - darunter ein Teil unserer Himmelfahrts-Kollekte - mit denen die Realisierung dieses Internet-Projekts begonnen werden konnte. Neuigkeiten hierzu werden wir auf unserer Facebook-Seite - siehe oben - bekannt geben.

Nächste Beatmesse "Einer trage des anderen Last" am 28.10.2012

Kölner "Don Camillo" predigt in der Johanneskirche

Poster Wie können wir uns gegenseitig helfen? Wie können wir uns helfen lassen? "Wir alle sollen uns gegenseitig helfen. Dadurch können wir unser Veedel und diese Welt gestalten." In diesem Sinn ist Pfarrer Franz Meurer in seiner katholischen Gemeinde in Höhenberg-Vingst und weit darüber hinaus sozial aktiv. Am 28. Oktober hält er die Predigt in der ökumenischen Beatmesse zum Thema "Einer trage des anderen Last". Den lebendigen und lebensnahen Gottesdienst für alle Generationen halten Dominikanerpater Diethard Zils und Pfarrer Ivo Masanek.

Die Band RUHAMA bringt die Lieder mit, die teilweise neu zu dieser Beatmesse komponiert wurden, und gestaltet die Beatmesse musikalisch zusammen mit dem Jugendchor St. Rochus. Gemeinsam haben sie alle im tvd-Verlag ein Buch zum Thema herausgebracht, das ebenso wie die CD nach der Beatmesse - aber auch im Buchhandel - erworben werden kann (Thomas Quast u.a.: Einer trage des anderen Last).

Nach dem Gottesdienst gibt es ein Mittagessen für alle. Sie brauchen sich nicht anzumelden. Einfach mitfeiern und mitessen.



34. Deutscher Evangelischer Kirchentag 2013 in Hamburg

Soviel Du brauchst

Poster Mit dem Konzept "Einer trage des anderen Last" haben wir uns beim Deutschen Evangelischen Kirchentag als Veranstalter beworben. Mit einer Predigt von Pfarrer Franz Meurer, der Liturgie von Dominikanerpater Diethard Zils und Pfarrerin Gaby Masanek, neuen, für diesen Anlass komponierten Liedern der Band RUHAMA und der inhaltlichen Auseinandersetzung mit dem Thema durch die Projektgruppe Beatmesse wollen wir einen ökumenischen Gottesdienst in einer Hamburger Messehalle feiern.

Je nach Größe der Halle werden wir dafür tatkräftige Unterstützung benötigen. Näheres hierzu findet sich in einem der nächsten Newsletter oder im Laufe der Zeit auf unserer Facebook-Seite.

Newsletter verwalten

Ändern, abbestellen, neu bestellen

Wenn Sie diesen Newsletter über einer anderen E-Mail-Adresse empfangen oder nicht mehr erhalten möchten, können Sie Ihren Änderungswunsch jederzeit formlos per E-Mail an "newsletter (at) beatmesse.de" senden.